Snickers Muffins

Alternativ zu den Bounty Muffins stelle ich euch heute ein Rezept für Snickers Muffins vor =)

Zutaten:

  • 2  Snickers Riegel 
  • 30gr.  ungesalzene Erdnußkerne  
  • 125gr.  weiche Butter/Margarine  
  • Prise  Salz  
  • 75gr.  brauner Zucker  
  • Vanillearoma
  • 3  Eier (Gr. M) 
  • 225gr.  Mehl  
  • 2  TL Backpulver  
  • 1-2 EL  Milch  
  • 100gr. Zartbitterkuvertüre
  • 50gr. Vollmilchkuvertüre
  • 1 Snickers (in Scheiben geschnitten) für die Deko

Zubereitung: Für die Snickers Muffins werden zuerst die Snickers und die Erdnüsse grob gehackt. Butter, Salz, Zucker und Vanillearoma cremig schlagen. Die Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und portionsweise mit der Milch unterrühren. Snickers Stückchen und Erdnüsse unter den Teig heben . Die Masse in die Muffinförmchen füllen und bei 150°C Umluft ca. 20-25 Minuten backen.

Kuvertüre hacken und in einem heißen Wasserbad schmelzen. Die Muffins überziehen und mit klein geschnittenem Snickers dekorieren

 

Lasst es euch schmecken =)

 

Eure Backblondinen

 

Baumkuchenspitzen

Nur noch einmal schlafen und dann ist endlich WEIHNACHTEN =))))) heute zeigen wir euch, wir ihr leckere Baumkuchenspitzen für die Feiertage machen könnt. Die Backblondinen werden Weihnachten im Kreise ihrer Liebsten in München verbringen und freuen sich schon sehr

fullsizerender

Zutaten:

  • 5 getrennte Eier
  • 2 Eier
  • Salz
  • Vanillearoma
  • 300gr. Butter
  • 250gr. Zucker
  • 3EL Amaretto
  • 50gr. Marzipan
  • 20 ml Orangensaft
  • 200gr. Mehl
  • 100gr. Stärke
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 200gr. Zartbitterkuvertür
  • Kokosfett

Zubereitung: Für die Baumkuchenspitzen die 5 Eier trennen und das Eiweiß mit dem Salz sehr steif schlagen – nach und nach ca. die Hälfte des Zuckers dazugeben und weiter steif schlagen lassen. Das Marzipan mit dem Amaretto in einen Topf geben und aufkochen lassen – dadurch wird das Marzipan weicher.

Die weiche Butter mit dem Zucker sehr cremig rühren und die 5 Eigelbe einrühren, danach die restlichen zwei Eier einrühren. Das weiche Marzipan dazugeben und danach das Mehl, die Stärke und das Backpulver vermischen und zu dem Butter-Eiergemisch dazugeben. Orangensaft noch zugeben und danach portionsweise das Eiweiß unterheben.

2 EL Teig auf einem Backblech verstreichen und 2-3 Minuten im Ofen (GRILLFUNKTION) backen. So weiter machen, bis der Teig komplett aufgebraucht ist.

Die Kuvertüre schmelzen und eventuell Palmin dazugeben, damit sie flüssiger wird. Den Baumkuchen mit der Kuvertüre überziehen und auskühlen lassen. Danach müsst ihr nur noch den Baumkuchen in Dreiecke schneiden und fertig ist dieses leckere Gebäck

 

Frohe Weihnachten

Eure Backblondinen

Christmas Cake

Bald ist es endlich soweit – Weihnachten steht vor der Tür und wir freuen uns schon so auf unsere Familien. Aus diesem Grund zeigen wir euch heute wie ihr ganz einfach einen leckeren Christmas Cake für eure Liebsten backen könnt.

img_6433

 

Zutaten Schokoladenteig:

  • 250gr. Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 100gr. Zucker
  • Vanillearoma
  • 2EL Kakao
  • 3 Eier
  • 125gr. Butter
  • 40ml. Milch

Zutaten Vanilleteig:

  • 250gr. Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 100gr. Zucker
  • Vanillearoma
  • 3 Eier
  • 125gr. Butter
  • 40ml. Kuchen

 

Zubereitung Schokoladenteig: Für den Christmas Cake werden zuerst die weiche Butter mit dem Zucker cremig gerührt. Danach die 3 Eier einzeln dazugeben. Das Mehl, den Kakao, und das Päckchen Backpulver mischen und dann zu den übrigen Zutaten dazugeben.Kurz verrühren und danach die Milch dazugeben. Eine Kastenform fetten und mit dem Teig füllen. Den Kuchen bei 180°C Umluft ca. 40 Minuten backen lassen.
Den Kuchen auskühlen lassen und dann in ca. 2-3 cm dicke Scheiben schneiden. Aus diesen Scheiben dann mit einem Sternausstecher die Sterne ausstechen.

Der Sandkuchenteig wird genau wie der erste Schokoladenkuchen zubereitet. Zuerst eine dünne Schicht des hellen Teigs in die Kastenform geben. Danach ganz dicht beieinander die ausgestochenen Sterne auf die helle Teigschicht setzen, bevor der restliche Teig in die Form gegeben wird. Danach den Christimas Cake bei 180°C Umluft ca. 40 Minuten backen lassen.

Christimas Cake auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und danach sofort vernaschen

 

Wir wünschen euch eine schöne Weihnachtszeit mit euren Liebsten und unseren leckeren Rezepten.

Eure Backblondinen

Vanillekipferl

Vanillekipferl gehören zur Adventszeit wie der Glühwein am Christkindlmarkt. Ich glaube alle lieben diese leckeren mürben Plätzchen mit einem Hauch von Vanille.

substandardfullsizerender-2

Zutaten:

  • 1 Vanilleschote
  • 100gr. gemahlene Mandeln
  • 275gr. Mehl
  • 75gr. Zucker,
  • 2 Eigelb
  • 200gr. kalte Butter

zum Bestäuben:

  • Puderzucker
  • gemahlene Vanille

Zubereitung: Alle Zutaten miteinander zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten – ca. 1 std. in den Kühlschrank geben und ruhen lassen. Den Teig für die Vanillekipferl auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche zu 3–4 Rollen mit ca. 1,5 cm formen und diese in 4-5 cm lange Stücke schneiden.Die Teigstücke zu Halbmonden formen und die Enden dabei leicht zusammendrücken und danach auf ein Backblech setzen.

Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Vanillekipferl für 10–12 Minuten backen. Den Puderzucker mit der gemahlenen Vanille mischen und über die noch heißen Vanillekipferl sieben.

Wir wünschen eine besinnliche Weihnachtszeit

Eure Backblondinen

Spitzbuben

Das zweite Rezept unserer Kategorie „Weihnachtszeit“ sind die super leckeren Spitzbuben oder auch bekannt als Linzer Augen.

substandardfullsizerender-1

Zutaten für ca. 50 Stück:

  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 350gr. Mehl
  • 100gr. gemahlene Mandeln
  • gemahlene Vanille
  • 150gr. Zucker
  • 250gr. kalte Butter
  • 250gr. Johannisbeerkonfitüre
  • Puderzucker

Zubereitung: Wie auch schon bei den Butterplätzchen werden alle Zutaten in eine Schüssel gegeben werden und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeitet werden. Wenn der Mürbeteig fertig ist, wird dieser ca. 2 std in den Kühlschrank gestellt.

Den gekühlten Teig auf einer Backmatte mit ein bisschen Mehl ausrollen und dann mit den speziellen Spitzbuben Ausstechern die Plätzchen ausstechen.

Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Plätzchen ca. 10-12 Minuten backen lassen. Danach auskühlen und mit der Konfitüre (am Besten die Konfitüre verrühren) bestreichen und dann mit dem restlichen Plätzchen (die Herz-oder Sternaussparung) zusammensetzen

 

Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit mit leckeren Plätzchen

Eure Backblondinen

Zimtsterne

Was passt besser zur besinnlichen Adventszeit als leckere Zimtsterne? Wir persönlich lieben den Duft, der sich in der ganzen Wohnung verbreitet, wenn die Zimtsterne im Ofen gebacken werden. Auf Auf und los gehts mit dem Rezept…

substandardfullsizerender-3

Zutaten für ca. 50 Stück:

  • 2 Eiweiß
  • 500gr. gemahlene Mandeln
  • 2-3 TL Zimt
  • 2-3 Tropfen Bittermandelaroma
  • 300gr. Puderzucker

Guss:

  • 125gr. Puderzucker
  • 1 Eiweiß

Zubereitung:  Die Mandeln mit dem Puderzucker, Zimt, dem Eiweiß und dem Bittermandelaroma verrühren. Den Teig ca. 1 Std in den Kühlschrank stellen. In der Zwischenzeit wird das Eiweiß steig geschlagen – Puderzucker nach und nach einrühren und cremig schlagen lassen.

Den Teig mit etwas Puderzucker ausrollen, Sterne ausstechen und auf ein Backpapier setzen, mit dem Guss bestreichen.

Den Ofen auf  150°C Umluft  vorheizen und die Zimtsterne für 10-15 Minuten backen lassen.

 

Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit mit leckeren Plätzchen

Eure Backblondinen

Butterplätzchen

Das erste Rezept unserer Kategorie „Weihnachtszeit“ sind die beliebten Butterplätzchen. Ich habe hier das originale Rezept von meinen Großeltern und backe es liebend gerne zu Weihnachten. Sie schmecken einfach super lecker und sind richtig schnell zubereitet.


Zutaten für ca. 50 Stück:

  • 4 Eigelb
  • 1 Prise Salz
  • 300gr. Mehl
  • gemahlene Vanille
  • 150gr. Zucker
  • 150gr. kalte Butter

Zubereitung: Das leichte an einem Mürbeteig ist, dass einfach alle Zutaten in eine Schüssel gegeben werden und mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeitet werden. Wenn der Mürbeteig fertig ist, wird dieser ca. 2 std in den Kühlschrank gestellt.

Den gekühlten Teig auf einer Backmatte mit ein bisschen Mehl ausrollen und dann mit den verschiedensten Ausstechern schöne Plätzchen ausstechen.

Den Ofen auf 160°C Umluft vorheizen und die Plätzchen ca. 10-15 Minuten backen lassen. Danach auskühlen und eventuell mit geschmolzener Kuvertüre, Zuckerstreuseln etc. verzieren. Eurer Kreativität wird keine Grenzen gesetzt

 

Wir wünschen eine besinnliche Adventszeit mit leckeren Plätzchen

Eure Backblondinen

Schoko-Kirsch Kuchen

Was passt besser zum Winter als ein leckerer Schokoladenkuchen mit Kirschen und einem Hauch von Zimt

fullsizerender-1

Zutaten:

  • 100gr. Zartbitterschokolade
  • 200gr. weiche Butter
  • 100gr. Zucker
  • 4 Eier
  • 300gr. Mehl
  • 50gr. gemahlene Haselnüsse
  • 2TL Zimt
  • 2TL Backpulver
  • 2 EL Backkakao
  • 100ml Milch
  • 1 Glas Kirschen

Zubereitung: Für den Kuchen wird zuerst die Schokolade in einem Wasserbad geschmolzen. Danach wird die weiche Butter mit dem Zucker schaumig gerührt. Die Eier dann einzeln unterrühren lassen und nach und nach die geschmolzene Schokolade dazugeben. Mehl mit Backpulver, Zimt und Haselnüssen mischen und unter die Masse rühren. Zum Schluss nur noch die Milch dazugeben und fertig ist der Teig.

Die fertige Masse in eine Springform geben und die Kirschen darauf verteilen. Den Kuchen bei 160°C Umluft ca. 45-50 Minuten backen lassen.

Kuchen auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und danach gleich probieren.

 

Lasst es euch schmecken =)

 

Eure Backblondinen

 

Vollkornbrot

Heute zeigen wir euch wie wir ein leckeres Vollkornbrot auf ganz einfache Art und Weise herstellen. Gesund, lecker und super leicht herzustellen

Zutaten:

  • 700ml. lauwarmes Wasser
  • 25gr. frische Hefe
  • 1TL Zucker
  • 350gr. Weizenvollkornmehl
  • 400gr. Dinkelmehl (ersatzweise Weizenmehl)
  • 180gr. Körner (Sonnenblumen-, Kürbis-, Pinienkerne, Saaten) wir haben die Kernmischung von Aldi benutzt
  • 20gr. Salz

 

Zubereitung: Für das Brot wird die Hefe in bisschen Wasser mit dem Zucker aufgelöst. Danach die zwei Mehlsorten mischen, Salz und 2/3 der Körnermischung in eine Rührschüssel geben. Hefegemisch und restliches Wasser zugeben und alles zu einem glatten Hefeteig vermischen lassen.

Den Hefeteig ca. 2std aufgehen lassen und danach in zwei Kastenformen aufteilen, mit den restlichen Dritteln Körner bestreuen und nochmals 1- 1 1/2 Stunden aufgehen lassen.

Das Brot bei 230°C Umluft ca. 30-40 Minuten goldbraun backen lassen – AUFPASSEN: die Körner sollten nicht verbrennen.

Brot auskühlen lassen und mit lecker Butter bestreichen und genießen

 

Viel Spaß beim Nachbacken

 

Eure Backblondinen

Karamell-Marmor Guglhupf

Was gibt es besseres als Schokolade und Karamell vereint in einem Kuchen =)


 

Zutaten:

  • 200gr. weiche  Butter 
  • 125gr. Zucker  
  • Prise  Salz  
  • Vanillearoma
  • 4  Eier (Größe M) 
  • 300gr.  Mehl  
  • 2 TL  Backpulver  
  • 75ml.  Milch  
  • 125gr.  Weichkaramell-Bonbons  
  • 3 TL  Espresso  
  • 1 EL  Kakaopulver  
  • 15gr.  gehobelte Mandelkerne  
  • 100gr.  Zartbitter-Kuvertüre  

 

Zubereitung: Butter mit dem Zucker, Salz und Vanillearoma cremig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Die Bonbons klein hacken. Den Teig halbieren, in eine Hälfte den Espresso und Kakao rühren. Die Bonbons unter die andere Teighälfte rühren. Den Espressoteig in eine gefettete, mit Mehl ausgestäubte Gugelhupfform füllen. Den hellen Teig darauf verteilen, mit einer Gabel leicht durchstrudeln und im vorgeheizten Backofen bei 150°C Umluft ca. 45 Minuten backen.

Herausnehmen, abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form stürzen und auskühlen lassen. 1 EL Zucker in einem kleinen Topf karamellisieren. Mandeln zugeben und verrühren. Das entstandene Krokant auf einem mit Backpapier ausgelegten Teller verteilen und abkühlen lassen. Schokolade hacken und in einem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Den Gugelhupf mit der geschmolzenen Kuvertüre überziehen und mit Krokant bestreuen.

 

Lasst es euch schmecken

 

Eure Backblondinen

Bounty -Muffins

Diese Muffins schmecken einfach genau wie Bounty – leckerer Kokosteig ummantelt von einer schönen Schokoladenschicht =)

fullsizerender-1

Zutaten:

  • 200gr. Zartbitterkuvertüre 
  • 1 Dose (400 ml) Kokosmilch 
  • 1 EL Backkakao 
  • 250 g weiche Butter 
  • 4  Eier (Gr. M) 
  • Salz 
  • 80gr. Zucker 
  • Vanillearoma
  • 300gr. Mehl 
  • 2 TL Backpulver 
  • 100gr. Kokosraspel 
  • 100gr. Vollmilchkuvertüre 

Zubereitung: Für die Muffins werden zuerst 50gr. Zartbitterkuvertüre gehackt. Danach werden 1⁄8 l Kokosmilch erhitzt und die Kuvertüre und der Kakao hinzugefügt und solange rühren, bis die Kuvertüre geschmolzen ist. Etwas abkühlen lassen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, kalt stellen. 250 g Butter, Zucker und Vanillearoma cremig rühren. Eigelb nacheinander unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit 150 ml Kokosmilch kurz unterrühren. Den Teig halbieren. Unter die eine Teighälfte Kokosraspel und die übrige Kokosmilch rühren. Unter die andere die Schokoladenkokosmilch. Unter beide Teige je eine Hälfte Eischnee heben. In die Mitte der Muffinförmchen dann abwechselnd 1 EL von dem dunklen Teig geben und 1 EL hellen Teig mittig daraufgeben. So fortfahren, bis beide Teigsorten aufgebraucht sind.

Im Backofen bei 150°C Umluft ca. 20–25 Minuten backen – herausnehmen und auskühlen lassen. 150 g Zartbitterkuvertüre und Vollmilchkuvertüre hacken und im ­heißen Wasserbad schmelzen. Die Muffins aus der  Form lösen und mit der Kuvertüre überziehen, und Kokosraspeln darauf verteilen.

 

Lasst es euch schmecken =)

 

Eure Backblondinen

Bratapfelkuchen

Der Duft von Zimt, Bratapfel und einem leckerem winterlichen Tee stimmt doch schon richtig auf den Herbst und die kuschelige Winterzeit ein – deswegen haben wir heute ein leckeres Rezept für einen Bratapfelkuchen der perfekt zu dieser Zeit passt =)


Zutaten:

  • 4 Eier
  • 200gr. weiche Butter
  • 110gr. Zucker
  • 200gr. Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • Vanillearoma
  • 2 EL Milch
  • 3 TL Apfelstrudelgewürz
  • 2 TL Zimt
  • 50gr. gehackte Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse
  • 50gr. gehackte Zartbitterschokolade
  • 2 Äpfel

Zubereitung: Zuerst werden die Apfel geschält und entkernt und dann grob geraspelt. Diese dann mit etwas Zitronensaft beträufeln und zur Seite stellen.Danach werden der Zucker, Vanillearoma und die Butter schaumig gerührt. Danach nach und nach die 4 Eier dazugeben und verrühren lassen. Mehl mit Backpulver, Apfelstrudelgewürz und Zimt vermischen und unter die Masse geben. Milch, Nüsse, Schokolade und Äpfel unterheben und alles nochmal kurz verrühren lassen.

Eine Guglhupfform fetten und mit Mehl bestäuben und dann die Bratapfelkuchenmasse einfüllen und bei 170°C Umluft ca. 50-60 Minuten backen lassen.

Den Kuchen auskühlen lassen, mit Puderzucker bestäuben und dann bei einer leckeren Tasse Tee/Kaffee genießen =)

 

Genießt die herbstliche Zeit mit diesem leckeren Kuchen

 

Eure Backblondinen

Marillenroulade

 Super einfach, lecker und schnell gemacht – die weltbeste Marillenroulade

Zutaten:

  • 5 Eier
  • 75gr. Zucker
  • gemahlene Vanille
  • 4 EL ÖL (neutrales ÖL z.B. Sonnenblumenöl)
  • 90gr. Mehl
  • 10gr. Maisstärke
  • 1 TL Weinstein Backpulver
  • 150gr. Marillenmarmelade (fein)

 

Zubereitung: Die Eier mit dem Zucker und der Vanille ca. 6-7 Minuten cremig aufschlagen lassen. Danach gebt ihr das ÖL dazu und lasst das kurz unterrühren. Mehl mit Stärke und Backpulver mischen und vorsichtig unter die luftige Masse heben.

Den Biskuitteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 200°C Ober-/Unterhitze ca. 15 Minuten backen lassen.

Ein Geschirrtuch ausbreiten und mit Zucker bestreuen und darauf dann den Teig legen und vorsichtig zu einer Rolle formen. Die Rolle auskühlen lassen und danach mit der Marillenmarmelade bestreichen.

 

Fertig und bereit zum genießen =)

 

Eure Backblondinen

American Subway Cookies

Diese Cookies schmecken genauso lecker wie die von Subway – also schnell nachmachen und mit einem Glas guter Milch genießen!!!

img_6055

Zutaten: 

  • 280gr. Mehl
  • 1 TL Natron
  • Prise Salz
  • 250 gr. weiche Butter
  • 220gr. Zucker
  • 2 Eier
  • 200gr. Vollmilchschokolade (in Stückchen geschnitten)
  • 200gr. weiße Schokolade (in Stückchen geschnitten)

 

Zubereitung: Für die Cookies werden zuerst die Butter mit Zucker und Salz schaumig gerührt. Danach gebt ihr einzeln die Eier dazu und lasst das ganze ca. 3-4 Minuten verrühren. Mehl und Natron mischen und unter die Masse geben und kurz verrühren lassen. Danach noch die Schokoladenstückchen unterheben und fertig ist der Teig.

Danach nehmt ihr entweder einen Eisportionierer oder 2 Löffel und formt eure Cookies – ACHTUNG – die Cookies sollten mit genügend Abstand versetzt auf das Backblech gelegt werden.

Anschließend werden die Cookies bei 180°C Umluft für ca. 15 Minuten gebacken – wenn der Rand goldbraun ist, sind sie fertig auch wenn der Cookie noch sehr weich wirkt – aber das ist der Sinn der Sache =) leckere weiche Cookies

 

Viel Spaß beim Nachbacken

 

Eure Backblondinen